Wolmirstedt, Estedt und Gröningen Pokalsieger

28. Januar 2019

Bilder/2019/190128 Damenpokal/Vier Einzelsieger_web.JPG
Beim 26. Damen-Pokal des Landesschützenverbandes in den Luftdruckdisziplinen haben die Trios vom SV Wolmirstedt, vom SV Estedt und vom Gröninger SV die Trophäen gewonnen. In den Luftpistole-Wettbewerben verteidigten die Vorjahressieger die Pokale.

Mit Platz eins im Luftgewehr-Auflageschießen blieb dabei erstmals ein Pokal beim gastgebenden SV Wolmirstedt; Steffi Rabes, Undine Weißbrich und Kornelia Müller verwiesen mit 920.5 Gesamtringen die Mannschaft der SG Emersleben (919.7) knapp auf Rang zwei. Dritter wurde die SGi Dessau. Auch im Einzel triumphierte eine Schützin aus dem KSV Ohre-Kreis: Gitte Grützner vom Neuenhofer LSV war mit 314.5 Zählern und 1.3 Ringen mehr vor Antje Müller-Schubert von der SGi Dessau erfolgreich, Cornelia Wiedemann (311.2) von den Letzlinger Heideschützen komplettierte das Podest.
Im Freihand-Wettbewerb mit dem Luftgewehr gewann Nina-Marie Thiede vom SV Langenstein die kleine Konkurrenz mit 382 Ringen vor Kathrin Brünnecke (380) vom SV Krottorf und Cassidy Sophie Gietz (371) vom SV Eichenbarleben.

In den Wertungen mit der Luftpistole verteidigten Estedt und Gröningen, die als einzige Vereine eine Mannschaft gemeldet hatten, ihre Pokale. Im Auflageschießen schoss das Estedter Trio mit Ruth Krone, Swinda Eggert und Birgit Otte in der Addition 888.9 Ringe. Auch im Einzel wiederholte Viola Pieper vom SV Hordorf ihren Erfolg aus dem Jahr zuvor. Die Siegerin, für die am Ende 305.8 Zähler auf dem Tableau standen, distanzierte die zweitplatzierte Ruth Krone damit nur um 0.7 Ringe. Petra Bendisch von der SGi Seehausen/A. wurde mit 301.5 Ringen Dritte.
Seinen vierten Erfolg in Serie feierte das junge Freihand-Team vom Gröninger SV. Lea Bohndorf, mit 354 Ringen Zweite im Einzel, Nicole Schönecker und Jenny Osterburg hatten 975 Ringe erzielt. Treffsicherste Schützin in der Einzelwertung war hier Doreen Sticklat (358) vom Barleber SV, Dritte wurde Undine Weißbrich vom SV Wolmirstedt.

Bilder/2019/190128 Damenpokal/Stand Niebel Weissbrich_web.JPG
Landesdamenleiterin Siegrun Niebel hatte bei der Siegerehrung den Helfern vom gastgebenden SV Wolmirstedt und vom KSV Ohre-Kreis sowie den Sponsoren, die wieder für die Versorgung einen reich gedeckten Preistisch gesorgt hatten, ihren Dank ausgesprochen. Die Ehrengabe des Damenausschusses ging diesmal an Landesschriftführer Michael Eisert. Insgesamt waren in den vier Wertungsklassen 55 Starts, davon mit 38 Antritten das Gros im Luftgewehr-Auflageschießen, bestritten worden. (me)

Fotos: Michael Eisert

Ergebnisliste Landesdamenpokal 2019
Titelbild Sieger in Originalgröße
Bild Siegrun Niebel und Undine Weißbrich in Originalgröße


 
Ziel im Visier
DST 2019
Partner