mitteldeutscher schütze

Die Schützenzeitschrift für Sachsen-Anhalt

Juni 2008

18. Juni 2008

Schützengilde ruft Kaiser aus
Ritter, König, Kaiser – Jochen Ritter ist nach 2003 zum zweiten Mal zum König der Magdeburger Schützengilde ausgerufen worden. Nach den Regularien der Gilde ist der Senior damit der erste Schützenkaiser in Sachsen-Anhalts größtem Schützenverein.
Zuvor hatte die Hauptversammlung mit der Vorstandswahl die Weichen für die nächsten vier Jahre gestellt. Christine Schmidt wurde als 1. Vorsitzende ebenso bestätigt wie ihr Stellvertreter Manfred Schulze, Schatzmeister Dr. Peter Neske, Sportleiter Peter Reuter, Vorstandsmitglied Alfred Knoke und Schriftführer Dr. Karl Stützel. Das zeitweilig verwaiste Amt des Schützenmeisters übernahm Bernd Bassüner.

Günter Sonnenburg im Amt bestätigt
Nachdem der erste Versuch im März kurzfristig abgesagt werden musste, war der am 26. April durchgeführte Kreisschützentag der Sportschützen des KSSV Börde eine gelungene Veranstaltung mit einem erfreulichen Ausgang.
Einstimmig und mit viel Beifall wurde Präsident Günter Sonnenburg von allen Stimmberechtigten für eine weitere Wahlperiode gewählt. Seine erste Amtshandlung bestand darin, einen vollständigen und arbeitsfähigen Vorstand um sich herum aufzustellen.

Beckmann verpasst Olympianominierung
Jana Beckmann aus Magdeburg, dreifache Deutsche Meisterin in der Disziplin Wurfscheibe Trap der Frauen, hat die Olympia-Qualifikation verpasst. Für den einen deutschen Startlatz beim olympischen Trapschießen der Frauen qualifizierte sich Susanne Kiermayer aus dem bayerischen Kirchberg.
Die 39 Jahre alte, routinierte und olympiaerfahrene Sportschützin vom WTC Bayerwald setzte sich zuletzt in den beiden für die Olympia-Qualifikation entscheidenden Wettkämpfen gegen Jana Beckmann von der Privilegierten Schützengilde Nienburg durch.

Zehn Aktive lösen Ticket nach Pforzheim
Bei tropischen Temperaturen absolvierten Sachsen-Anhalts Vorderladerschützen am letzten Mai-Wochenende auf der Schießstätte Nienburg ihre Landesmeisterschaft. Mit Aktiven von 39 Vereinen und 162 Einzelstarts war die Meisterschaft wieder sehr gut besetzt.
Das widerspiegelten auch die Ergebnisse mit sechs neuen Landesrekorden und einem Grundrekord. Zehn Teilnehmer konnten sich mit 17 Startmöglichkeiten für die Deutsche Meisterschaft in Pforzheim vom 25. bis 27. Juli qualifizieren. Das spricht für die gute Arbeit im Vorderladersport im Landesverband.

Schützentag erst im April
Der 19. Landesschützentag im kommenden Jahr findet erst am 4. und 5. April in Wernigerode statt. Ursprünglich war die Durchführung des Schützentages zwei Wochen früher geplant gewesen, der Zeitpunkt musste aber wegen der Überschneidung mit dem Termin einer Gesamtvorstandssitzung des Deutschen Schützenbundes am 22. März 2009 verschoben werden.

Kontakt und Redaktion: michael.eisert@googlemail.com




Über die Verbandszeitschrift

mitteldeutscher schütze (mds) gegründet 1992, ist ab 28. März 2014 als online-Ausgabe verfügbar. Alle zwei Monate informiert der mds die Mitglieder des Landesschützenverbandes kompetent über das Geschehen im Landesverband sowie aus den Kreisverbänden und den Vereinen. Weder das Schützenwesen noch das Sportschießen kommen dabei zu kurz.

Mit dem Bezug von mitteldeutscher schütze erhalten Sie alle wichtigen Informationen und Entscheidungen des Landesschützenverbandes direkt ins Haus.

Vereinsservice

Nutzen Sie die Möglichkeit, in mitteldeutscher schütze auch auf Ihre Vereinsveranstaltungen hinzuweisen oder darüber zu berichten. Egal ob Schützenfest, Traditionswettkampf oder Wettkampfausschreibungen - nur über die Verbandzeitschrift erreichen Sie auf einen Schlag die Schützenvereine zwischen Arendsee und Zeitz.

Geburtstage oder Jubiläen - kein Problem. Als Leser von mitteldeutscher schütze können Sie Ihre Glückwünsche in der Verbandszeitschrift kostenlos platzieren.

Immer auf dem Laufenden:

Mit der ständig aktualisierten Wettkampfübersicht bietet mitteldeutscher schütze den aktuellsten und mit Abstand umfangreichsten Überblick über schießsportliche Wettkämpfe im Landesschützenverband. Daneben erhalten Sie aktuelle Informationen zu Lehrgängen im Landesschützenverband und im Deutschen Schützenbund und vieles mehr.

mds-Redaktion

Michael Eisert
Curiestr. 36 c
39124 Magdeburg
Telefon: 0391/601077
Fax: 01805 221040792
E-Mail: michael.eisert@gmail.com

Anzeigen

Landesschützenverband Sachsen-Anhalt e.V.
Am Springbrunnen 25
39179 Barleben
Telefon: 039203/93910
Fax: 039203/93915
Email: geschaeftsstelle@sv-st-de


 
Ziel im Visier
DST 2019
Partner