mitteldeutscher schütze

Die Schützenzeitschrift für Sachsen-Anhalt

April 2009

16. April 2009

Gelungenes Gipfeltreffen tat dem Verband gut
Als Gipfeltreffen der besonderen Art wird der 19. Landesschützentag in die Annalen des Verbandes eingehen. Der Gesamtvorstand absolvierte den „kleinen Schützentag“ auf dem Brocken. Per Sonderzug hatten sich die Vorstandsmitglieder und zahlreiche Gäste von Wernigerode aus zu der Tagungsstätte in 1.142 Metern Höhe auf den Weg gemacht.
Präsident Eduard Korzenek hatte das Thema Waffenrecht an die Spitze seines Berichtes gestellt. Man sei permanent mit der Landesregierung im Gespräch, sehe sich mit dem Innenminister weitestgehend im Einvernehmen. Korzenek sprach sich gegen eine zentrale Aufbewahrung von Waffen und Munition aus, das sei ein „Arbeitsbeschaffungsprogramm für die Polizei“ und wohl auch nicht realisierbar.

Die Gastgeber sichern sich zwei Königstitel
Mit Christoph Treffkorn von der Wernigeröder SG als Jugendkönig und Jörg Ohlrogge vom SV Reddeber als Landesschützenkönig haben beim 18. Landeskönigsschießen zwei Schützen aus dem gastgebenden KSV Wernigerode die Königsketten gewonnen. Beim Bundeskönigsschießen werden Sachsen-Anhalt aber beide Schützenköniginnen vertreten. Katharina Matzat und Regina Schwerin hatten die besseren Teiler erzielt.
Katharina Matzat von der SGi Seehausen verteidigte damit ihren Titel aus dem Vorjahr und setzte sich im internen Ausscheid um die Teilnahme am Bundesschießen gegen den neuen Jugendkönig mit dem besseren Teiler von 44.2 durch. In den Jugendklassen waren diesmal nur noch zwei Jungschützinnen und fünf Jungschützen an den Start gegangen.

Staßfurter beim Freikreuz-Pokal erfolgreich
Im Rahmen einer Schießsportwoche der SG Trappenland Kroppenstedt wurde der Freikreuz-Pokal ausgeschossen. Geschossen wurde mit dem Luftgewehr im Anschlag stehend Auflage. 47 Einzelschützen und 13 Mannschaften bewarben sich um die Wanderpokale in der Einzel- und Mannschaftswertung.
In der Mannschaftswertung gab es einen Wechsel. Die sieggewohnten Schützen aus Schermcke, im Vorjahr Erster, konnten den Wanderpokal nicht verteidigen. Sie mussten diesmal dem Schützenverein Staßfurt mit Klaus Jenke, Heinz Schober und Hartmut Witt den Vortritt lassen.

KSSV Börde tagte in Wulferstedt
Der Kreisschützentag des Kreissportschützenverbandes Börde am 14. März in Wulferstedt stand leider unter keinem guten Vorzeichen. Den Opfern des Amoklaufs von Winnenden zollte man nicht nur in den Ansprachen Trauer und Mitgefühl, sondern diskutierte schon vor Sitzungsbeginn über Ursachen und eventuelle Folgen für den Schießsport.
KSSV-Präsident Günter Sonnenburg ging in seinem Bericht auch auf die Bildung des Gesamtpräsidiums des zukünftigen Kreisschützenbundes Börde/Ohre ein und erläuterte die weiteren Vorhaben des Gesamtpräsidiums.

Aufstiegshürde für Verbandsligisten zu hoch
Bei den Aufstiegskämpfen zu den Regionalligen Ost Luftgewehr und Luftpistole haben sich die Teams aus Sachsen-Anhalt wacker geschlagen, aber durchweg den Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse des Deutschen Schützenbundes verpasst. Die beste Platzierung bei der Doppelrunde in Berlin erreichte das Pistolenteam des SV Diana Bitterfeld als Vierter.

Kontakt und Redaktion: michael.eisert@googlemail.com




Über die Verbandszeitschrift

mitteldeutscher schütze (mds) gegründet 1992, ist ab 28. März 2014 als online-Ausgabe verfügbar. Alle zwei Monate informiert der mds die Mitglieder des Landesschützenverbandes kompetent über das Geschehen im Landesverband sowie aus den Kreisverbänden und den Vereinen. Weder das Schützenwesen noch das Sportschießen kommen dabei zu kurz.

Mit dem Bezug von mitteldeutscher schütze erhalten Sie alle wichtigen Informationen und Entscheidungen des Landesschützenverbandes direkt ins Haus.

Vereinsservice

Nutzen Sie die Möglichkeit, in mitteldeutscher schütze auch auf Ihre Vereinsveranstaltungen hinzuweisen oder darüber zu berichten. Egal ob Schützenfest, Traditionswettkampf oder Wettkampfausschreibungen - nur über die Verbandzeitschrift erreichen Sie auf einen Schlag die Schützenvereine zwischen Arendsee und Zeitz.

Geburtstage oder Jubiläen - kein Problem. Als Leser von mitteldeutscher schütze können Sie Ihre Glückwünsche in der Verbandszeitschrift kostenlos platzieren.

Immer auf dem Laufenden:

Mit der ständig aktualisierten Wettkampfübersicht bietet mitteldeutscher schütze den aktuellsten und mit Abstand umfangreichsten Überblick über schießsportliche Wettkämpfe im Landesschützenverband. Daneben erhalten Sie aktuelle Informationen zu Lehrgängen im Landesschützenverband und im Deutschen Schützenbund und vieles mehr.

mds-Redaktion

Michael Eisert
Curiestr. 36 c
39124 Magdeburg
Telefon: 0391/601077
Fax: 01805 221040792
E-Mail: michael.eisert@gmail.com

Anzeigen

Landesschützenverband Sachsen-Anhalt e.V.
Am Springbrunnen 25
39179 Barleben
Telefon: 039203/93910
Fax: 039203/93915
Email: geschaeftsstelle@sv-st-de


 
Ziel im Visier
DST 2019
Partner